Beziehung Mensch und Hund

Die Beziehung Mensch und Hund – der einzige Freund welcher einem auch in schlechten Zeiten treu bleibt.

beziehung mensch und hund

Erzähle niemanden von dieser Seite, besonders nicht solchen Leuten, welche meinen, dass sie ihren Liebling alleine, ohne zu wissen wie, erziehen können und keinen Leuten, welche meinen, einen „Kampfhund“ besitzen zu müssen. Schade um die Tiere, denn ihre Herrchen sind meist unverbesserlich.
Falls du einen läutern kannst, dann zeige ihm den Weg zu meiner Seite.

Ich bin auch kein professioneller Hundetrainer, aber die Beziehung Mensch und Hund macht mir Kopfzerbrechen.

Ich habe mir meine Erfahrung aus nun 32 Jahren, selbst mit der Erziehung mehrerer eigenen Problem-Hunde angeeignet, natürlich auch mit Hilfe von vielen Büchern,denn zu meiner Zeit gab es so etwas wie ein E-Book, oder einen Online Video-Kurs noch nicht.

Und wenn du das nachfolgende liest, verstehst du mich, warum ich von selbsternannten Online Trainern und Hundeschule nichts halte.

Meine Devise: „Erziehe deinen Hund selbst und er wird es dir ewig danken“! Nur so kannst du deine Beziehung „Mensch und Hund“ verbessern

beziehung mensch und hund

Diese Entscheidung, meine Hunde von nun an selbst auszubilden habe ich getroffen, nachdem ich mit meiner ersten Dobermann Dame den Hundeplatz einer Polizeihundeschule besuchte und nachdem man mir nach dem zweiten Besuch vorschlug, meinen Hund mit einem zusätzlich angespitzten Stachelhalsband zu erziehen, da sie einen eigenen sehr starken eigenen Willen hatte, begann ich an solchen Profi-Schulen zu zweifeln.
Ich habe es meinem Hund auch nicht angetan und den Hundeplatz unter Protest verlassen.

Und ob du es glaubst oder nicht, es war ein sehr anstrengender, langwieriger Prozess meine Dobermann Dame alleine zu erziehen, aber ich habe es auch ohne Stachelhalsband geschafft, einfach mit viel Liebe und Konsequenz und ohne Online Video Schulung.

Ich hatte weitere Hunde, unter anderem einen Schäferhund und bis vor kurzem einen zwar alten, aber gut erzogenen, ungarischen Jagdhund, einen Magyar Vizsla.
Welchen ich mit stolzen 15 Jahren von seinem Leiden erlösen musste.
Es war nicht einfach für uns, denn nachdem er mit 5 Jahren eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und mit 13 Jahre einen „Schlaganfall“ überlebt hatte und wir ihn mit viel Lieb und auch Anstrengung (er hatte immerhin 35 kg und musste nach seinem Schlaganfall Wochen zum Pinkeln getragen werden) wieder aufgepeppelt hatten.

Laut ungarischem Tierarzt, kannte er keinen Hund dieser Rasse mit diesem hohen Alter.
Aber da muss ich sagen, wie gesund ein Hund bleibt und wie alt er werden kann, bestimmt der Mensch und seine Umgebung.

Ich denke ich kann behaupten, dass ich weiß wie man ein Beziehung Mensch und Hund aufbaut und mit viel Liebe erziehen kann.
Meine Hunde waren sehr gut erzogen, haben aufs Wort gefolgt, hatten aber trotz allem ihren eigen Willen behalten dürfen. Sie waren auch immer dabei wenn wir längere Zeit weggegangen sind, haben es aber auch mal zu Hause alleine ausgehalten wenn wir länger shoppen oder ähnlich gingen.
Sie haben alle Menschen die es laut ihrer Nase wert waren, mit Wohlwollen begrüßt, aber die Rudelangehörigen auch verteidigt wenn es sein musste.
Wir waren eben – „EINE FAMILIE“ – ohne wenn und aber.

Diese Erfahrung einer Beziehung Mensch und Hund, möchte ich an Dich weitergeben.
Sicherlich habe ich meine Erfahrung auch auf einem gewissen Grundwissen aus Büchern aufgebaut, denn Internet hat es in meiner jungen Zeit nicht gegeben, aber den Rest machte die enge Verbindung zwischen meinen Hunden und der Familie.

Aber glaube mir, viele Bücher über Hundererziehung enthalten mehr unsinnigen Stoff, welcher wirklich überflüssig bei der Hundeerziehung ist.
Viele Bücher kennen keine Beziehung Mensch und Hund und sind so geschrieben, dass du schon nach kurzer Zeit aufgibst weiter zu lesen.
Gerade das versuche ich mit meine „Ebook“ – Serie zu verhindern.

Aber einen Hund zu sich zu nehmen, zu erziehen und zu halten, geht einfach nicht ohne ein gewisses Grundwissen an Theorie, was bedeutet eine Beziehung Mensch und Hund, was ist die Voraussetzung dafür.
Sicherlich ist es einfach einen Hund als Welpen zu holen und dann nach eigenem Gutdünken zu erziehen.
Aber gerade das geht meistens schief.
Der Hund folgt nicht oder wird zur „Bestie“.
Und immer muss im Notfall der Hund daran glauben, entweder er wird ausgesetzt oder eingeschläfert.
Bei manchen Herrchen, bitte entschuldige meine Ausdrucksweise, müsste man das umgekehrt machen, denn der Hund kann eigentlich nichts dazu, denn wie der Hund reagiert, hat ihm sein Herrchen/Frauchen beigebracht.

Ich schreibe meine Buchserie nur um den Hunden zu helfen, nicht Dir, außer du behandelst deinen Hund mit Liebe und fühlst dich einer Beziehung Mensch und Hund verpflichtet.
Aber wenn du bereit bist, dass dein Hund genau so in deiner Familie integriert werden kann wie du und deine Kinder und Enkel, dann musst du dich erst einmal ausreichend informieren, bis du verstanden hast was es bedeutet eine Beziehung Mensch und Hund zu verantworten und deinen Freund so zu erziehen, damit er sich in „seinem Rudel“, in das du ihn gezwungenermaßen eingliederst, wohlfühlt.

Du musst erst einmal verstehen, ob du es überhaupt wert bist einen Hund zu halten.
Das meine ich nicht negativ, aber viele unterschätzen was mit einem Hund auf sie zukommt.
Deshalb geb ich dir hier in meinem ersten Band zur Serie „Tausche Stachelhalsband gegen artgerechte und Liebvolle Behandlung“ , die Möglichkeit dich zu informieren über;

Was bedeutet eine Beziehung Mensch und Hund ?
brauchst du überhaupt einen Hund, hast du den Willen und die Zeit dafür?
Welcher Hund passt zu dir ?
Wie findest du den richtigen und seriösen Züchter?
Wie findest du den richtigen Welpen für dich?
Holst du deinen Hund lieber aus dem Tierheim?
Lieber einen Hund aus einem andren Land?
Was braucht der Hund
Kannst du deinen Hund selbst erziehen?
Und mehr …
Alles werde ich dir hier in meiner Buch Serie „Tausche Stachelhalsband gegen artgerechte und liebevolle Behandlung“, beantworten.

Bild

Hast du kein Interesse das alles zu lesen und ein vierbeiniges Lebewesen mit allen Notwendigkeiten und Ansprüchen zu respektieren, dann sollte man dir gesetzlich verbieten einen Hund zu halten.

Hier wende ich mich auch besonders an ältere Personen, welche sich evtl. einen kleinen Hund halten wollen, weil sie einen Partner als Ansprache benötigen, was für mich verständlich ist, um ihn aber dann nach aller Regel der Kunst nicht artgerecht zu verwöhnen, dass ist glattweg Tierquälerei. Sie wundern sich dann nur, wenn ihr Hündchen fetter und fetter wird und am Schluß nur noch zu rollen ist. Leute das was ich hier tagtäglich sehe hat nichts mit Tirliebe zu tun.
Ich weiß auch dass ihr alles Gute für das Tier tun möchtet, aber euch nicht informiert was eine Beziehung Mensch Hund wirklich bedeutet. Meldet euch bei mir, wenn ihr dazu Fragen habt.

Für manches Hündchen wird sogar der „Tisch“ gedeckt.
Auch solchen Leuten, egal ob arm oder reich, gehört kein Hund. Sie sollten sich lieber einen Schimpansen zulegen.

Vielleicht ist man jetzt deswegen böse auf mich, das kann ich nicht ändern, aber ich kann solchen Leuten den Rat geben auch mein eBook zu lesen um etwas gutes für ihren Vierbeiner tun zu können.
Er wird es dir mit einem längeren Leben danken.
Und wenn du nicht in der Lage bist einen jungen Hund entsprechend erziehen zu können, hole dir doch Hilfe….. Frage mich.
Du kannst dich allgemein in der Kontaktform registrieren, welche du am Ende dieses Artikels findest und ich sende dir immer die neuesten Informationen rund um den Hund zu.
Du kannst dich auch in meinem Mitgliederbereich oder Forum registrieren und kannst dich mit anderen Hundbesitzern unterhalten und austauschen.

Also noch kannst du es dir überlegen.
Wenn du bereit bist erst etwas Lektüre über eine Beziehung Mensch und Hund zu studieren, besser noch meinen Lektionen zu folgen, auch wenn sie sehr trocken sind, erst dann entscheide dich dir einen Hund anzuschaffen.

Wenn du dich schämen solltest zuzugeben, dass du das bisher nicht so gesehen hast und meinst wenn du mich fragst, und du hast bisher was falsch gemacht, ich reiße dir den Kopf ab …. Falsch gedacht …. Denn komme lieber spät und frag als überhaupt nicht, aber für die ganz scheuen, schaut euch wenigstens meine Webseite „Mein Freund mein Hund an“ und versucht es mit dem Trainingskurs den ihr dort erhalten könnt.

Ansonsten verzichte bitte auf einen Hund.

Dein
Reviewhunter1a
Passionierter Hundefreund
Erwin

Schon in paar Jahre her.

PS:
Registriere dich Hier und erhalte die neuesten Infos rund um den Hund per Mail und kostenlos ….

Oder registriere dich im Mitglieder Bereich oder Forum

Und lade dir mein kostenloses E-Book herunter, und erhalte die Folge-Bände kostenlos zugesandt.
Hier weitere E-Book Serien welche ich geschrieben habe bzw. schreiben werde und wenn sie dich interessieren kannst du sie dir kostenlos herunterladen.

BildBild


Trage dich in meine Email Liste ein

*erforderlich